Tomate-Mozzarella-Basilikum-Aufstrich mit dem Turbo Chef

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen für Dips und leckere Aufstriche und ganz oft probiere ich einfach wild rum. Und manchmal – wie in diesem Fall – kommt dabei einfach etwas unfassbar leckeres rum.
Für das ein oder andere Familienfest, Weihnachten oder auch Silvester habe ich schon einiges ausprobiert und immer wieder gehören die Dips zum Highlight des Buffets. Meine absoluten Favoriten bisher waren wahrscheinlich mein Knoblauch,- Curry,- und Eierdip. Dieser hier setzt aber ganz neue Maßstäbe! 
Und wisst ihr was? Den Geheimtipp des ganzen Rezepts verrate ich euch direkt am Anfang: Benutzt frischen Basilikum! Er gibt dem gesamten Brotaufstrich eine unfassbare Frische.
Generell solltet ihr immer auf frische Kräuter setzen (auch eingefrorene funktionieren zumeist wunderbar, wenn ich auch frische Kräuter, anders als beim Gemüse, den tiefgefrorenen Kräutern vorziehe.) und sie, ganz abgesehen von diesem Dip, zum Standard in eurer Küche machen. Ihr werdet sehen: Frischer Dill, Schnittlauch, Koriander oder frische Petersilie verleihen euren Gerichten so viel mehr Geschmack!
Zurück zum Thema. Das Schöne bei dem Rezept: Ihr müsst auch gar nicht groß schneiden, pürieren oder ähnliches – mit dem Turbo Chef (findet ihr hier in verschiedenen Farben) von Tupper seid ihr bestens bedient. Nach der Verwendung alles (bis auf den Deckel) einfach in den Geschirrspüler geben oder fix unter fließendem Wasser  abspülen – fertig.
 
Kommen wir aber erst einmal zum Rezept. Ihr benötigt:
  • ½ kleine Zwiebel
  • 10-12 Basilikumblätter
  • 1 größere Tomate oder 5-6 Cocktailtomaten
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Schmand
  • ½ Mozzarella
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 

 

Die Zwiebel zerhäckselt ihr im Turbo Chef, gebt den Mozzarella, die Tomaten und auch die Basilikumblätter hinzu und gebt nach und nach auch die anderen Zutaten hinein. Den Aufstrich schmeckt ihr dann noch mit Salz und Pfeffer ab.
 
Ganz einfach oder?
Und mega lecker!
 
Schreibt mir auf Instagram gerne ob ihr es ausprobiert habt und taggt mich gerne mit dem Hashtag #paulyberlinrezepte
 
Bis zum nächsten Rezept
Eure Gabriela Pauly