Pumpkin Spice Latte

Zutatenliste

  • 1 kleinen Speisekürbis
  • 2 EL Zimt
  • 2 TL Muskatnuss
  • 2 TL gemahlenen Ingwer
  • 1 TL geriebene Nelke
  • Ggfs. Vanille bzw. Vanille Favedrops
  • Kokosblütensirup
  • 100 ml Milch
  • Kaffee
  • Sprühsahne




Wunderlicherweise ist fast kein anderes herbstliches oder winterliches Getränk so berühmt wie er: Der Pumpkin Spice Latte. (Den Glühwein denken wir uns an der Stelle einfach mal weg.)
Insbesondere in den letzten Jahren hat er auf Grund von vielen großen Caféketten an Popularität gewonnen – auch wenn diese zum Teil gar keinen Kürbis verwenden!
Er schmeckt nach dieser warmen, kuscheligen Jahreszeit und du möchtest am liebsten direkt noch ein Kürbis-Kokossüppchen hinterherschlürfen und ein paar Lebkuchen dazu naschen.
 
Aber wie wird denn dieses kleine Wundergetränk nun zubereitet?
Heize deinen Backofen schon einmal auf 200 Grad vor. In diesem lässt du deinen halbierten und entkernten Kürbis ca. 50 Minuten weich werden. Anschließend kannst du das Fleisch ganz einfach von der Schale lösen. Das abgekühlte Kürbisfleisch pürierst du daraufhin.
TIPP: Solltest du keinen Kürbis mögen, kannst du den Step auch einfach weglassen. Dein Pumpkin Spice Latte wird auch ohne Pumpkin wunderbar schmecken. Generell schmeckt man diesen aber auch kaum raus.
 
Für das Herzstück des Heißgetränks geht es nun an die Gewürzmischung.
Dafür benötigst du:
2 EL Zimt
2 TL Muskatnuss
2 TL gemahlenen Ingwer
1 TL geriebene Nelke
 
Den Ingwer könnt ihr bei 40 Grad im Backofen selber trocknen und anschließend mit einem Mörser zerstoßen oder ihr kauft ihn euch bereits gemahlen. Findet ihr ihn gut sortierten Supermärkten auf jeden Fall. Auch Muskatnuss könnt ihr bereits gemahlen erwerben oder ihr reibt sie euch selber fein. Ich persönlich favorisiere letzteres, schmeckt mir besser. Mit der fleißigen Lieschen Reibe von Tupperware geht das auch ganz unkompliziert (diese findet ihr hier).


 
Nachdem du die Zutaten vermengt hast, erhitzt du ca. 100 ml Milch, schäumst sie nach Belieben auf und gibst einen TL der Gewürzmischung hinzu sowie einen großzügigen Spritzer deines Kokosblütensirups und einen EL deines Kürbispürrees.
 
Für 2-3 Tage kannst du alles zu einem Sirup bereits vormixen, sodass du es dann nur noch in die warme Milch einrühren und mit Kaffee aufgießen musst.
Zum krönenden Abschluss verleihst du deinem Pumpkin Spice Latte noch eine hübsche Sahnehaube und streust etwas Zimt als Deko on top.
 
Und jetzt viel Spaß beim Genießen! Und nicht vergessen mich auf Instagram unter #paulyberlinrezepte zu taggen, falls ihr ihn nachmachen solltet.

Eure Gabriela Pauly